Skip to main content

Lego – das Spielzeug, mit dem schon Papa spielte

Lego – das Spielzeug, mit dem schon Papa spielte

Der Lego Eimer

Schier grenzenlos ist die kreativität mit diesen kunterbunten elementen: immerhin haben wir mit einem einzigen knallroten eimer 250 legoteile gekauft. nein stop: 254 laut aufschrift. lacht nicht: wir haben es mehr als zehnmal nachgezählt, uns einen Spaß daraus gemacht, aber es sind 255 Teile, nicht 249. Ist das ein positiver Werbegag von Lego oder hat da irgendjemand (Maschine oder Mensch) falsch gezählt?
daumen hoch
Drei Bauplatten in gelb, rot und grün gehören ebenso dazu wie Steine mit Gesichtern und Elemente wie Räder. Tiere, Autos und Häuser können die Kinder beim fantasiereichen Spielen selbst mit den kleinen Steinen zusammensetzen. Es gibt 1-Punkt-Steine, Steine mit 2, 4 und 6 Punkten. Es sind die Basisfarben gelb, rot, grün, blau, weiß und schwarz vorhanden. In den neuen Eimer-Version sogar kiwigrün, beige, hellblau, lila und rosa. Seit ich diese neuen bunten Steine im Spielzeugladen gesehen habe, bin ich begeistert. Mittlerweile haben wir sie als Nachfüllpäckchen gekauft. So wird Bauen noch lustiger.

Pädagogisch wertvoll

Lego ist und bleibt für mich das Kultspielzeug schlichtweg. Hier wird die Fingerfertigkeit gesteigert, die Fantasie angeregt und die soziale Interaktion, falls gemeinsam gespielt hat. Aber die Kinder können eben auch alleine damit spielen und das sogar stundenlang.

Man kann für den Start ein kleines Lego-Set kaufen und dann nach und nach aufstocken oder man greift zu den größeren Lego-Sets, die über 500 Teile enthalten. Hier sind dann auch Steine mit aufgedruckten Gesichtern dabei. Die Männchen gibt es ebenfalls einzeln zu kaufen. Sets sind meist preisgünstiger, können im Angebot ergattert werden, insbesondere die Auslaufmodelle.
Super ist der Eimer mit Deckel, ebenfalls im Legoshape mit 4 Stöpseln. So spart man sich die Aufbewahrungsbox – zumindest erst einmal. Der Eimer ist immer wieder verwendbar und sehr stabil, aber leider nicht unzerbrechlich. Unser Deckel ist bereits zu Bruch gegangen, und zwar bei dem Versuch, sich draufzusetzen. Aber ihr wisst ja selbst: Kinder müssen immer alles ausprobieren. Mittlerweile gibt es auch breite Boxen, Boxen in rosa und spezielle Themanboxen, z. B. Piraten, Flughafen, Bauernhof etc.

Mit dem Eimer zusammen geliefert wird eine kleine Broschüre mit Bauanleitungen. Der derzeitige Preis liegt bei 20 bis 25 Euro; das haben wir jedoch im Spielzeugladen vor mehr als 5 Jahren nicht gezahlt. Ich würde zu einem Preisvergleich im Internet raten.

Lego-Steine sind unglaublich widerstandsfähig, sie verkratzen mit den Jahren höchstens ein bisschen. Schmutzige Steine einfach im Waschbecken oder in der Spüle mit einem Bürste und etwas Geschirrspülmittel oder Seife reinigen.

Allerdings muss der Warnhinweis für das Mindestalter 36 Monate beachtet werden, denn es sind verschluckbare Kleinteile enthalten.

FAZIT

Mit einer Lego Basis-Ausstattung kauft ihr ein vielseitiges, resistentes Spielzeug, an dem die Kinder jahrelang Freude haben werden. Volle Punktezahl: 5 Sterne und eine dicke Kaufempfehlung, weil sich mittlerweile kiloweise superspielbare Legosteine angesammelt haben, die seit Jahren nichts von ihrem Reiz verloren haben.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *